• DE
  • Rauchmelder Sachsen

Rauchwarnmelderpflicht in Sachsen

Wappen Saarland

Einbaupflicht

  • für bestehende Wohnungen: keine Regelung 
  • für Neu- und Umbauten: seit 01.01.2016

Mindestens ein Rauchwarnmelder ist einzubauen in allen

  • Aufenthaltsräumen, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen
  • Fluren, die zu Aufenthaltsräumen führen

Verantwortlich

  • für den Einbau ist der Eigentümer zuständig
  • für die Betriebsbereitschaft ist der Besitzer zuständig (bei Mietwohnungen = Mieter)

Gesetzliche Grundlage

SächsBO § 47 Absatz 4
Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, und Flure, die zu diesen Aufenthaltsräumen führen, sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten, soweit nicht für solche Räume eine automatische Rauchdetektion und angemessene Alarmierung sichergestellt sind. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt dem unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.