Harmonisierung im Kabelnetz

Folgende Information gilt für Kunden von internationalen TV-Paketen im Netz von Unitymedia und Vodafone.

Die Unternehmenszusammenführung von Unitymedia und Vodafone zieht auch die Vereinheitlichung beider Netzwelten nach sich. Erste Schritte wurden bereits in der ersten Jahreshälfte 2021 umgesetzt. Es wurden Änderungen am Sender- und Programmportfolio vorgenommen mit dem Ziel: Mehr Kapazität für das Kabel-Glasfasernetz.

Um die Dienste auch zukünftig in Top-Qualität erbringen zu können, entwickeln sich auch die TV-Produkte und die dazugehörige Empfangs-Hardware weiter. Als Teil dieser Entwicklung wird im zweiten Halbjahr 2021 das Angebot der Internationalen TV-Pakete angepasst und so die Sendervielfalt zukünftig erweitert – in allen 16 Bundesländern. Im vierten Quartal 2021 werden neue Fremdsprachen-PayTV-Pakete zur Verfügung stehen, die noch mehr internationale Sender enthalten.

Was bedeutet das konkret?

  • Internationale TV-Pakete werden zukünftig ausschließlich über IP (Internet Protocol) verbreitet. Die Ausstrahlung der internationalen TV-Pakete über DVB-C wird eingestellt.

  • Für den Empfang der neuen Fremdsprachen-PayTV-Pakete (FLP-Pakete) wird die neue GigaTV Cable Box 2 benötigt.

  • Für den Betrieb der Hardware ist ein Internet-Anschluss von mind. 10 Mbit/s erforderlich. Falls Bewohner keinen ausreichenden Internet-Anschluss von Vodafone oder einem anderen Anbieter haben, bekommen sie Hilfestellung an der u. s. Hotline.

  • FLP-Kunden stehen die bisherigen Fremdsprachenpakete über DVB-C bis Q2 2022 zur Verfügung. Diese Kunden werden in einem separaten Anschreiben über die neue GigaTV Cable Box 2 als Voraussetzung für die Nutzung der Internationalen TV-Pakete über diesen Zeitpunkt hinaus informiert.

Die Bewohner werden rechtzeitig vor der Umstellung informiert und können alle Details zu aktuellen Fremdsprachen-PayTV-Paketen oder deren Veränderungen einsehen unter: www.zuhauseplus.vodafone.de/digital-fernsehen/tv-optionen/tv-international/ oder www.vodafone.de/umschalten.

Zudem steht für Endkunden folgende Hotline zur Verfügung: 0800 278 70 00.

Weitere Angleichungen sind für das Jahr 2022 geplant.

Unter www.breitband-digitale-zukunft.de/ werden Sie von Vodafone weiterhin auf dem Laufenden gehalten. Dort erhalten Sie Informationen zu aktuellen Maßnahmen sowie den Servicediensten.

Zurück